Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Neue Woche beginnt kühl - Waldbrandgefahr sinkt

Wetter

Sonntag, 7. Juli 2019 - 13:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Offenbach. Zum Wochenbeginn macht der Sommer in Deutschland weiter Pause. „Dabei wird der Montag wahrscheinlich der kühlste Tag mit 16 Grad auf den Inseln, 17 bis 19 Grad in der Nordhälfte und 19 bis 23 Grad im Süden, wobei es entlang von Rhein und Donau am wärmsten wird“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes.

Kühl und grau: Eine Gruppe mit Regenschirmen geht am Bundeskanzleramt vorbei. Foto: Christoph Soeder

In den darauffolgenden Tagen könne die starke Julisonne die Temperaturen zwar wieder von Tag zu Tag etwas ansteigen lassen. Sommertage - mit mindestens 25 Grad - würden zur Wochenmitte hin allerdings lediglich an Mosel und Oberrhein erreicht. Vor allem nachts kühle es deutlich ab. „Die Temperaturen sinken meist auf 12 bis 7 Grad“, erklärte der Sprecher. In höheren Lagen sind bis zu 4 Grad möglich.

Die Waldbrandgefahr geht laut dem Wetterdienst zwar etwas zurück. Die Trockenheit halte allerdings in Teilen Deutschlands weiter an. Zwar gebe es vor allem an den Küsten von Nord- und Ostsee wiederholt kurze Schauer, diese dauerten aber nicht lange.

Ihr Kommentar zum Thema

Neue Woche beginnt kühl - Waldbrandgefahr sinkt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha