Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Neuer Drogen- und Suchtbericht der Regierung

Sucht

Donnerstag, 18. Oktober 2018 - 05:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Bundesbeauftragte Marlene Mortler stellt heute (10.30) den neuen Drogen- und Suchtbericht der Regierung vor. Die Zahl der Drogentoten in Deutschland sank im vergangenen Jahr erstmals seit längerem wieder leicht auf 1272, wie schon mitgeteilt wurde.

Hauptursache für einen Drogentod sind nach wie vor Überdosierungen von Opioiden wie Heroin und Morphin. Foto: Boris Roessler

Hauptursache für einen Drogentod sind nach wie vor Überdosierungen von Opioiden wie Heroin und Morphin. Mit Sorge beobachten Fachleute eine immer größere Palette neuer, meist synthetischer Wirkstoffe, die teils auch nur schwer zu analysieren sind. Beobachtet werden in dem Bericht auch Entwicklungen etwa bei Alkohol, Rauchen und Internet-Abhängigkeit.

Ihr Kommentar zum Thema

Neuer Drogen- und Suchtbericht der Regierung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha