Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Noch kein Thüringer Wolf-Hund-Mischling eingefangen

Tiere

Mittwoch, 7. März 2018 - 14:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Ohrdruf. Trotz aufgestellter Lebendfallen ist den Behörden in Thüringen noch keiner der sechs gesuchten Wolf-Hund-Mischlinge ins Netz gegangen.

Eine Lebendfalle steht auf dem Gelände des Standortübungsplatzes der Bundeswehr in Ohrdruf. Foto: Sebastian Willnow

Bislang seien nur Füchse, Vögel, aber auch ein Wildschwein und eine Wildkatze in die Fallen getappt, wie unter anderem das Thüringer Umweltministerium am Mittwoch bekanntgab. Die Nachkommen einer Wölfin und eines Haushundes sollen auch aus Artenschutzgründen vom Standortübungsplatz der Bundeswehr in Ohrdruf entfernt werden.

Die Lebendfallen funktionierten, hieß es. Allerdings werde immer wieder festgestellt, dass „selbsternannte Tierschützer“ verbotenerweise auf das Bundeswehrgelände kämen und gezielt die 5 Kasten- und 18 Schlingfallen beschädigten, hieß es vom Umweltministerium. „Wir werden ständig boykottiert“, sagte die zuständige Tierärztin Sylvie Lindisch. Seit Dezember versucht das Ministerium die Tiere einzufangen. Die Hoffnung ist, sie lebend in ein Gehege bringen zu können. Klappt das nicht, droht den Hybriden der Abschuss.

Ihr Kommentar zum Thema

Noch kein Thüringer Wolf-Hund-Mischling eingefangen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha