Nordkorea hält nächtliche Militärparade ab

dpa Seoul. Nordkorea nahm scheinbar seinen Staatsgründungstag zum Anlass, um mit einer nächtlichen Parade militärische Stärke zu demonstrieren.

Nordkorea hält nächtliche Militärparade ab

Kim Jong Un soll die Parade in Pjöngjang verfolgt haben, wie eine südkoreanische Nachrichtenagentur berichtet. Foto: -/KCNA/dpa

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat Medienberichten zufolge erstmals seit Monaten eine nächtliche Militärparade abgehalten.

Machthaber Kim Jong Un habe die Parade zum Staatsgründungstag in Pjöngjang verfolgt, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf staatliche Medien des Nachbarlandes. Ob dabei strategische Waffen gezeigt wurden, war zunächst unklar. Aus südkoreanischen Militärkreisen hatte es zuvor geheißen, die Heerschau habe vermutlich kurz nach Mitternacht begonnen.

Nordkorea nutzt oft wichtige Feiertage, um militärische Stärke zu demonstrieren. Das Land hatte zuletzt im Januar und davor im Oktober 2020 eine nächtliche Militärparade abgehalten.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-147264/3