Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Nordkorea will wieder Militärübungen an Grenze durchführen

Konflikte

Mittwoch, 17. Juni 2020 - 02:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Seoul. Die Spannungen zwischen Nord- und Südkorea verschärfen sich erneut. Ein Tag nach der Sprengung eines Verbindungsbüros an der Grenze zu Südkorea kündigt die Armeeführung aus Pjöngjang eine militärische Maßnahme an.

Ein Soldat der südkoreanischen Armee patrouilliert an der Grenze. Foto: Ahn Young-Joon/AP/dpa

Nordkorea will Militärübungen an der Grenze zu Südkorea wieder aufnehmen und Soldaten in die früher gemeinsam genutzten Industrie- und Tourismusgebiete verlegen.

Regimenter würden in den Industriepark der Grenzstadt Kaesong sowie in das Kumgang-Gebirge an der Ostküste geschickt, kündigte die Armeeführung des Landes an. Zudem sollen bereits zurückgezogene Wachposten in der militärischen Pufferzone zwischen den beiden Ländern wieder aufgestellt werden, wurde der Generalstab von den Staatsmedien zitiert.

Am Dienstag hatte Nordkorea ein innerkoreanisches Verbindungsbüro in Kaesong gesprengt. Nordkorea verschaffte sich damit seinem Unmut über Propagandaflugblatt-Aktionen südkoreanischer Aktivisten Luft, die die Führung in Pjöngjang kritisieren.

Ihr Kommentar zum Thema

Nordkorea will wieder Militärübungen an Grenze durchführen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha