Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Nordsee-Krabben werden wieder billiger

Fischerei

Donnerstag, 19. Oktober 2017 - 16:36 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Krabbenfreunde können aufatmen: Nach einem schlechten Jahr und sehr hohen Preisen für Nordsee-Krabben sind die Fänge in diesem Herbst wieder besser und die Preise sinken.

Das Krabbenbrötchen kostet nun weniger und schmeckt womöglich noch leckerer. Foto: Christina Sabrowsky

Das teilte der Verband der Deutschen Kutter- und Küstenfischer in Hamburg mit. Danach haben sich die Wochenfänge der Krabbenfischer von 600 bis 800 Kilogramm auf drei Tonnen erholt.

Anzeige

„Wir haben jetzt einen durchschnittlichen Herbst“, sagte der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer, Philipp Oberdörfer.

Dementsprechend seien die Erzeugerpreise von durchschnittlich 11,84 Euro je Kilogramm im ersten Halbjahr auf nunmehr vier bis fünf Euro zurückgegangen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige