Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Nur wenige Langzeitarbeitslose schaffen es in reguläre Jobs

Arbeitsmarkt

Freitag, 24. Juli 2020 - 01:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Für Hunderttausende rückt der normale Arbeitsmarkt nach einer langen Phase ohne Job in immer weitere Ferne. Dieser Trend verstärkt sich sogar.

Nur wenige Langzeitarbeitslose schaffen den Sprung in reguläre Jobs. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa

Nach einer Phase der Langzeitarbeitslosigkeit schafft es nur ein Bruchteil der Betroffenen in Deutschland auf einen regulären Arbeitsplatz.

Von den 1,15 Millionen Menschen, die im vergangenen Jahr ihre Langzeitarbeitslosigkeit beendeten, kamen nur 124 000 Personen auf dem ersten Arbeitsmarkt unter. Das geht aus einer der dpa vorliegenden Antwort der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor. Dabei nimmt der Anteil, der den Wechsel in den ersten Arbeitsmarkt schafft, seit Jahren mit leichten Schwankungen etwas ab. So waren es 2010 noch 14,2 Prozent, 2019 nur noch 10,8 Prozent.

© dpa-infocom, dpa:200724-99-905233/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nur wenige Langzeitarbeitslose schaffen es in reguläre Jobs

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha