In- und Ausland

OECD korrigiert Wachstumsprognose nach unten

Konjunktur

Mittwoch, 8. Juni 2022 - 13:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paris. Wegen des Krieges in der Ukraine geht die OECD nur noch mit einem Wachstum von 3 Prozent aus. Für Deutschland prognostizieren die Experten dpe 2022 ein Wachstum von 1,9 Prozent, 2023 wird es weniger.

Die OECD korrigiert ihre Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft um 1,5 Prozent nach unten. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Die Industriestaaten-Organisation OECD hat ihre Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft wegen des Krieges in der Ukraine deutlich nach unten korrigiert.

Statt mit bislang 4,5 Prozent wird nun im laufenden Jahr nur noch mit einem Wachstum von 3 Prozent gerechnet, teilt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris mit. Für das kommende Jahr wird ein Wachstum von 2,8 Prozent statt wie bislang prognostiziert von 3,2 Prozent erwartet. Die Inflation werde zudem in Folge des Krieges höher ausfallen und länger andauern, als bislang angenommen, sagt OECD-Generalsekretär Mathias Cormann.

OECD: Erwartungen für Deutschland

Für Deutschland sagt die OECD für 2022 ein Wirtschaftswachstum von 1,9 Prozent und für 2023 von 1,7 Prozent voraus. Der Krieg und das Ölembargo gegen Russland beeinträchtigten die Erholung. Der Inflationsanstieg schwäche die Kaufkraft, wodurch die Belebung des privaten Verbrauchs gedämpft werde. Die erhöhte Unsicherheit, der starke Anstieg der Energiepreise und neue Materialengpässe beeinträchtigten etliche Branchen sowie Privatinvestitionen und Exporte. Förderprogramme zur Abfederung der steigenden Energie- und Nahrungsmittelpreise müssten zielgenau auf bedürftige Haushalte und Unternehmen ausgerichtet werden, riet die OECD.

© dpa-infocom, dpa:220608-99-588292/2

Ihr Kommentar zum Thema

OECD korrigiert Wachstumsprognose nach unten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha