Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Obdachloser enthauptet: Fall gibt Ermittlern Rätsel auf

Kriminalität

Donnerstag, 29. März 2018 - 16:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Koblenz. Nach dem Mord an einem Obdachlosen in Koblenz rätseln die Ermittler über das Motiv. „Wir haben derzeit keine heiße Spur“, sagte Kriminaldirektor Jürgen Süs vom Polizeipräsidium Koblenz.

Mit einem Absperrband ist auf dem Hauptfriedhof von Koblenz die Stelle gekennzeichnet, an der die enthauptete Leiche des Obdachlosen gefunden wurde. Foto: Sascha Ditscher

Das 59 Jahre alte Opfer war am vergangenen Freitag tot auf dem Koblenzer Hauptfriedhof gefunden worden. Der Mann wurde enthauptet.

Der Obdachlose hatte seit mehreren Jahren regelmäßig auf dem Friedhof übernachtet und war tagsüber in der Innenstadt und am Hauptbahnhof unterwegs gewesen. Der Mann war zuletzt am Donnerstag lebend gesehen worden.

Oberstaatsanwalt Rolf Wissen sagte, das Verbrechen sei „außergewöhnlich brutal und menschenverachtend“. Die Polizei bildete eine „Sonderkommission Hauptfriedhof“ mit 35 Beamten.

Ihr Kommentar zum Thema

Obdachloser enthauptet: Fall gibt Ermittlern Rätsel auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha