In- und Ausland

Opel will noch mehr Mitarbeiter mit Abfindungen loswerden

Auto

Dienstag, 27. März 2018 - 14:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rüsselsheim. Der Autobauer Opel hat ein weiteres Abfindungsprogramm aufgelegt, um sich von noch mehr Mitarbeitern zu trennen.

Opel hat zu viel Personal an Bord, um die Produktivitätsvorgaben des neuen Eigners PSA erfüllen zu können. Foto: Uwe Anspach

Das mit dem Betriebsrat abgestimmte Programm richtet sich an Beschäftigte, die bislang nicht für den Vorruhestand oder die Altersteilzeit in Frage gekommen sind. Nach Informationen der „Wirtschaftswoche“ sollen pro Mitarbeiter bis zu 275.000 Euro brutto gezahlt werden.

Opel wollte diese Zahl nicht bestätigen. Das Unternehmen nannte auch keine Zielgrößen für den möglichen Gesamtaufwand und die Zahl der Mitarbeiter, die gehen können. Opel hat zu viel Personal an Bord, um die Produktivitätsvorgaben des neuen Eigners PSA erfüllen zu können. Die Sanierung soll aber ohne Entlassungen und Werkschließungen ablaufen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.