Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Polizei plant Großaufgebot bei Rechtsrock-Konzert in Themar

Extremismus

Donnerstag, 4. Juli 2019 - 22:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Themar. Im thüringischen Themar hat es in den vergangenen Jahren immer wieder Rechtsrock-Konzerte mit hunderten rechtsextremen Teilnehmern gegeben. Auch an diesem Wochenende erwartet die Polizei wieder viel Arbeit.

Zu einem Rechtsrock-Konzert im thüringischen Themar erwartet die Polizei am Wochenende bis zu 1200 Neonazis. Foto: arifoto UG

Wegen eines geplanten Rechtsrock-Konzertes im südthüringischen Themar bereitet sich die Polizei auf einen größeren Einsatz vor. Dabei wird am Freitag (08.00 Uhr) auch die Bundesstraße 89 gesperrt.

Laut Polizei werden am Freitag 400 und am Samstag zwischen 800 und 1200 Menschen aus dem rechten Spektrum erwartet. Auch mehrere Gegendemonstrationen wurden für den Samstag angemeldet.

In der Vergangenheit kamen zu Rechtsrock-Festivals in Themar teils Tausende Rechtsgesinnte und Neonazis aus ganz Europa. In diesem Jahr soll es am Samstag ein striktes Alkoholverbot geben. Am Freitag soll Leichtbier erlaubt sein. Die Auflagen sind aber noch Gegenstand juristischer Auseinandersetzungen.

Ihr Kommentar zum Thema

Polizei plant Großaufgebot bei Rechtsrock-Konzert in Themar

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha