Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Protestaktion bei Air Berlin

Luftverkehr

Montag, 16. Oktober 2017 - 08:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Wie soll es weitergehen für die Mitarbeiter der Pleite gegangenen Fluggesellschaft Air Berlin? Viele bangen um ihre Zukunft.

Firmenzentrale der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin in Berlin-Tegel. Foto: Paul Zinken

Bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin wollen Mitarbeiter heute bei einer Protestaktion auf ihre Sorgen über ihre berufliche Zukunft aufmerksam machen.

Anzeige

Die Gewerkschaft Verdi hat zu einer „aktiven Mittagspause“ (bis 13.00 Uhr) am Air-Berlin-Gelände in Berlin-Tegel aufgerufen.

Damit soll laut Verdi die Forderung nach Gründung einer Transfergesellschaft für Beschäftigte unterstrichen werden. Es müssten Perspektiven für die Zukunft der Mitarbeiter geschaffen werden. Air Berlin, Lufthansa und weitere Investoren sollten soziale Verantwortung übernehmen und Gelder bereitstellen.

Bislang ist nur klar, dass bis zu 3000 der etwa 8000 Mitarbeiter zur Lufthansa wechseln können. An die Lufthansa gehen 81 von 134 Flugzeugen. Für andere Bereiche gibt es noch keine Lösung.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige