Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Puma hebt nach starkem Jahresstart Prognose leicht an

Sportartikel

Donnerstag, 12. April 2018 - 14:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Herzogenaurach. Der Sportartikelhersteller Puma ist im neuen Geschäftsjahr gut aus den Startlöchern gekommen. Nach ersten Berechnungen stiegen die Umsätze in den ersten drei Monaten um 12 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro, wie Puma mitteilte.

Puma hat im ersten Quartal Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Foto: Daniel Karmann

Währungsbereinigt entsprach dies einem Plus von 21 Prozent. Der operative Gewinn kletterte um 60 Prozent auf 112 Millionen Euro.

Seine Prognose für das Gesamtjahr hob der Konzern daraufhin an - allerdings nur leicht, wie Puma mit Verweis auf diverse Unsicherheiten betonte. 2018 soll der Umsatz nun währungsbereinigt um 10 bis 12 Prozent steigen und das operative Ergebnis (Ebit) auf 310 bis 330 Millionen Euro zulegen. Zuvor hatte Puma mit einem Umsatzplus von rund 10 Prozent und einem Ebit zwischen 305 und 325 Millionen Euro gerechnet.

Der Adidas-Konkurrent verwies auf stark schwankende Wechselkurse, politische Instabilitäten und die unsicheren Handelsbeziehungen zwischen den USA und China.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.