Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Rasantes Wachstum bei offenen Stellen vorerst gestoppt

Arbeitsmarkt

Dienstag, 27. Februar 2018 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nürnberg. Das jahrelange rasante Wachstum bei freien Stellen scheint vorerst gestoppt. Im Februar habe sich die Nachfrage nach Arbeitskräften nur noch auf dem Niveau des Vormonats bewegt, nachdem sie im Januar bereits leicht gesunken war.

Aktuell gebe es im Handel, der Industrie und im Gesundheits- und Sozialwesen die meisten freien Stellen, berichtet die Bundesagentur. Foto: Sebastian Gollnow

Das geht aus einem Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Der entsprechende Wert verharrte bei 252 Punkten - und damit nur knapp unter dem bisherigen Rekordstand von 254 Punkten. Vor einem Jahr hatte der Wert zudem noch um 25 Punkte niedriger gelegen.

Anzeige

Stellenzuwächse im Vergleich zum Vorjahr meldeten nach BA-Angaben vor allem die Industrie, die Informations- und Kommunikationsbranche sowie Verkehrsunternehmen wie Bahn-Betreiber, außerdem Speditionen und Kurierdienste.

Aktuell gebe es im Handel, der Industrie und im Gesundheits- und Sozialwesen die meisten freien Stellen. Jeder dritte freie Job stamme von Zeitarbeitsunternehmen. Der Grund für den weiterhin hohen Bedarf an Mitarbeitern seien die vollen Auftragsbücher vieler Unternehmen als Folge der guten Konjunktur, erläuterte die BA.

Ihr Kommentar zum Thema

Rasantes Wachstum bei offenen Stellen vorerst gestoppt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige