Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Raumschiff „Solar Orbiter“ schickt erste Sonnenbilder

Wissenschaft

Donnerstag, 16. Juli 2020 - 14:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Darmstadt. Das Raumschiff „Solar Orbiter“ hat kein halbes Jahr nach seinem Start erste Bilder von der Sonne geschickt.

Die Sonne bei einer Wellenlänge von 17 Nanometern, was im extremen ultravioletten Bereich des elektromagnetischen Spektrums liegt. Foto: Solar Orbiter/Eui Team/Nasa/ESA/dpa

Obwohl dies nur die ersten Bilder seien, könne man bereits interessante neue Phänomene sehen, sagte Daniel Müller, Projektwissenschaftler der europäischen Raumfahrtorganisation Esa am Donnerstag bei einer virtuellen Präsentation. Der Orbiter wird vom Europäischen Raumflugkontrollzentrum (Esoc) in Darmstadt gesteuert. Einzigartig sei auch, dass bislang keine Mission Bilder von der Sonne aus einer derart geringen Entfernung aufnehmen konnte. Nur 77 Millionen Kilometer, quasi der halbe Weg zwischen Erde Sonne, war der Orbiter bei den Aufnahmen von unserem Heimatstern entfernt.

Die Raumsonde „Solar Orbiter“ war am im Februar vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet. Der Orbiter der Esa und der amerikanischen Raumfahrtagentur Nasa soll auf seiner rund 1,5 Milliarden Euro teuren Mission neue Erkenntnisse zu unserem Heimatstern ermöglichen. Er soll sich der Sonne noch bis auf 42 Millionen Kilometer nähern.

© dpa-infocom, dpa:200716-99-816803/2

Ihr Kommentar zum Thema

Raumschiff „Solar Orbiter“ schickt erste Sonnenbilder

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha