In- und Ausland

Regierung senkt Konjunkturprognose

Konjunktur

Mittwoch, 17. April 2019 - 11:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Bundesregierung erwartet ein deutlich schwächeres Wirtschaftswachstum in Deutschland. Sie rechnet in diesem Jahr nur noch mit einem Plus des Bruttoinlandsprodukts von 0,5 Prozent, statt wie bisher mit 1,0 Prozent.

Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier muss die Politik darüber nachdenken, wie sie Wachstum anregen kann. Foto: Axel Heimken

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sprach in Berlin von einem „Weckruf“. Die Politik müsse darüber nachdenken, wie sie Wachstum anregen könne.

Altmaier sprach sich für strukturelle Entlastungen bei Steuern, Abgaben und Bürokratie aus. Er schlug außerdem ein Moratorium für Maßnahmen vor, die zur Belastung der Wirtschaft führten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.