Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Regierungskrise in Rom: Beschluss des Präsidenten erwartet

Regierung

Mittwoch, 28. August 2019 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rom. Auf der Suche nach einer neuen Regierung in Italien steht die Entscheidung des Staatspräsidenten an. Sergio Mattarella führt bis Mittwochabend noch Gespräche mit den großen Parteien.

Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella spricht im Quirinalspalast in Rom. Foto: Alessandra Tarantino/AP

Danach will er entscheiden, ob es eine neue Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten (PD) geben kann oder ob nur eine Neuwahl möglich ist.

Die Allianz zwischen Sternen und rechter Lega von Innenminister Matteo Salvini war in der vergangenen Woche endgültig zerbrochen. Seitdem verhandeln die Sterne mit der PD-Spitze über ein Bündnis. Streitpunkt war dabei vor allem die Frage, ob der bisherige Regierungschef Giuseppe Conte im Amt bleibt oder nicht.

Mattarella trifft heute (ab 10.00 Uhr) zunächst kleinere Parteien, danach PD, Lega und Fünf Sterne (19.00 Uhr). Vor allem Innenminister Salvini drängt zu einer schnellen Neuwahl. Laut Umfragen hat er in einer Rechtsallianz die besten Chancen auf einen Sieg und könnte selbst Premier werden. Sterne und PD sind in Umfragen abgeschlagen.

Ihr Kommentar zum Thema

Regierungskrise in Rom: Beschluss des Präsidenten erwartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha