In- und Ausland

Richter ordnet Freilassung von Ex-Präsident Lula an

Justiz

Sonntag, 8. Juli 2018 - 18:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Porto Alegre. Der zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilte brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva soll vorerst aus der Haft entlassen werden. Das entschied ein Bundesrichter. Demnach gebe es keine rechtliche Grundlage für seine Inhaftierung.

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva wurde wegen Korruption zu einer zwölfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Foto: Paulo Lopes/ZUMA Wire/Archiv

Lula könnte das Berufungsverfahren gegen sein Urteil somit in Freiheit abwarten. Damit gab der Richter einem Antrag auf eine einstweilige Verfügung von mehreren Abgeordneten von Lulas linker Arbeiterpartei statt. Wegen Korruption verbüßt Lula eine zwölfjährige Freiheitsstrafe. Er soll von einem Bauunternehmen die Renovierung eines Luxus-Appartements angenommen haben. Lula weist die Vorwürfe zurück.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.