In- und Ausland

Rollschuhfahrer drehen am Rockefeller Center ihre Runden

Freizeit

Samstag, 16. April 2022 - 02:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa New York. Es gab schon Tennisplätze, Shows und natürlich die bekannte Schlittschuhbahn am berühmten Rockefeller Center. Nun dürfen die New Yorker aber erstmals seit Jahrzehnten ihre Rollschuhe anziehen.

Menschen drehen bei Musik ihre Runden. Foto: Christina Horsten/dpa

Schlittschuhe aus, Rollschuhe an: Die weltberühmte Schlittschuhbahn am Rockefeller Center in New York ist erstmals seit rund 80 Jahren für die wärmere Jahreszeit zur Rollschuhbahn umgebaut worden.

Dutzende Menschen drehten zur Eröffnung am Freitag bei sonnigem Frühlingswetter und Musik ihre Runden auf der Bahn. Für Anfänger gab es kostenlose Kurse. Noch bis zum 22. Oktober soll die Rollschuhbahn mitten in Manhattan bleiben. Tickets kosten für Erwachsene rund 20 Dollar (etwa 18 Euro).

Über die Wintermonate lockt die erstmals zu Weihnachten 1936 aufgebaute Anlage Hunderttausende auf die Eisfläche. In den Sommermonaten wurde sie bislang nur 1940 einmal versuchsweise als Rollschuhbahn genutzt. In der Zwischenzeit gab es dort in den wärmeren Monaten unter anderem Tennisplätze, Restaurants, Blumenshows und Konzerte.

© dpa-infocom, dpa:220416-99-933932/2

Die weltberühmte Schlittschuhbahn am Rockefeller Center in New York ist erstmals seit rund 80 Jahren für die wärmere Jahreszeit zur Rollschuhbahn umgebaut worden. Foto: Christina Horsten/dpa

Ihr Kommentar zum Thema

Rollschuhfahrer drehen am Rockefeller Center ihre Runden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha