In- und Ausland

Russische Transportmaschine in Syrien abgestürzt: 32 Tote

Konflikte

Dienstag, 6. März 2018 - 15:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Moskau. Beim Absturz einer russischen Transportmaschine in Syrien sind 32 Menschen getötet worden. Das Flugzeug vom Typ Antonow An-26 sei beim Landeanflug auf den Luftwaffenstützpunkt Hamaimim abgestürzt, teilte das russische Verteidigungsministerium in Moskau mit.

Russische Antonov AN-26. Ein Das Flugzeug diesen Typs ist beim Landeanflug auf den Luftwaffenstützpunkt Hamaimim in Syrien abgestürzt. Foto: Raf/British Ministry Of Defence

An Bord seien 6 Mann Besatzung und 26 Passagiere gewesen. „Sie sind alle tot“, hieß es in der Mitteilung. Russland nutzt den Stützpunkt nahe der Stadt Latakia am Mittelmeer seit 2015 für den Einsatz seiner Luftwaffe in Syrien. Im syrischen Bürgerkrieg unterstützt Moskau die Führung von Präsident Baschar al-Assad.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.