In- und Ausland

Russland: Ukrainische Truppen sollen Mariupol verlassen

Konflikte

Sonntag, 20. März 2022 - 22:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Moskau. Ukrainische Truppen sollen die schwer umkämpfte Hafenstadt Mariupol unbewaffnet über vereinbarten Route verlassen. Das fordert Russland. Morgen Vormittag hätten sie zwei Stunden Zeit dafür.

Mariupol ist Schauplatz heftiger Kämpfe. Die Hafenstadt wird seit vielen Tagen von russischen Truppen belagert. Foto: Maximilian Clarke/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa

Russland fordert ukrainische Truppen in Mariupol auf, die Waffen niederzulegen und die besonders schwer von Kämpfen betroffene Hafenstadt am Montagvormittag zu verlassen.

Dazu solle zwischen 10.00 und 12.00 Uhr Moskauer Zeit (8.00 bis 10.00 Uhr MEZ) ein Korridor eingerichtet werden, teilt Generalmajor Michail Misinzew am Sonntag der russischen Staatsagentur Tass zufolge mit.

Keine Reaktion von ukrainischer Seite

Demzufolge schlug Russland der Ukraine einen Plan vor, wonach alle bewaffneten Einheiten der Ukraine die Stadt „ohne Waffen und Munition auf der mit der Ukraine vereinbarten Route verlassen sollten“. Russland besteht demnach auf eine „förmliche schriftliche Antwort“ seitens der Ukraine zu den Vorschlägen bis Montagmorgen um 5.00 Uhr Moskauer Zeit (3.00 Uhr MEZ). Von ukrainischer Seite gab es zunächst keine Reaktion auf die Pläne.

Laut Misinzew soll außerdem Zivilisten ermöglicht werden, die Stadt in Richtung Russland oder in ukrainisch kontrollierte Gebiete zu verlassen. Nach russischen Angaben befinden sich derzeit noch 130 000 Zivilisten in der Stadt.

Der Stadtrat von Mariupol warf Moskau zuletzt vor, Zivilisten gegen ihren Willen nach Russland gebracht zu haben. Misinzew wiederum warf Kiew vor, die Zivilisten in Mariupol als Geiseln zu halten.

Nach russischen Angaben wurden am Sonntag mehr als 16.400 Menschen aus den selbst ernannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk nach Russland gebracht. Insgesamt seien seit dem 24. Februar 330.686 Menschen aus der Ukraine nach Russland gebracht worden.

Nach UN-Angaben sind mehr als 3,1 Millionen Menschen aus der Ukraine ins Ausland geflohen. Allein in Polen kamen bisher rund zwei Millionen Menschen an.

© dpa-infocom, dpa:220320-99-603755/2

Satellitenfoto eines mutmaßlich russischen Angriffs auf einen Wohnblock im Osten der ukrainischen Stadt Mariupol. Foto: Planet Labs Pbc/Planet Labs PBC/AP/dpa

Ihr Kommentar zum Thema

Russland: Ukrainische Truppen sollen Mariupol verlassen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha