Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Ryanair macht trotz sinkender Ticketpreise mehr Gewinn

Luftverkehr

Montag, 21. Mai 2018 - 10:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dublin. Europas größter Billigflieger Ryanair bleibt trotz sinkender Ticketpreise und tausender gestrichener Flüge auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2017 stieg der Gewinn um 10 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro.

Ryanair-Maschinen auf dem Vorfeld des Flughafens Hahn. Europas größter Billigflieger bleibt auf Wachstumskurs. Foto: Thomas Frey

Die Airline konnte ihre Flieger zu 95 Prozent füllen - deutlich besser als jede andere Fluggesellschaft. Für das im April begonnene Geschäftsjahr erwartet Unternehmenschef Michael O'Leary noch einmal mehr Passagiere, aber auch höhere Kosten für Piloten, Crew und Treibstoff. Kurz vor Weihnachten hatte Ryanair Pilotenstreiks nur knapp abwenden können. Im Herbst strichen die Iren rund 20 000 Flüge, weil Urlaubszeiten der Piloten im Dienstplan nicht ausreichend berücksichtigt worden waren.

Ihr Kommentar zum Thema

Ryanair macht trotz sinkender Ticketpreise mehr Gewinn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha