In- und Ausland

SPD-Abgeordnete beklagt sexuelle Übergriffe im Bundestag

Bundestag

Mittwoch, 25. August 2021 - 12:44 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin/München. Die SPD-Abgeordnete Bela Bach berichtet von sexistischen Sprüchen und auch körperlichen Übergriffen im Bundestag. Sie könne sich „als Frau im Plenum nicht sicher fühlen“.

Der Plenarsaal des Bundestags in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die bayerische SPD-Abgeordnete Bela Bach (30) berichtet von Belästigung und sexuellen Übergriffen im Deutschen Bundestag.

„Ein Kollege in entscheidender Funktion sicherte mir Unterstützung bei einem Antrag zu, wenn ich für ein privates Treffen zur Verfügung stünde“, sagte sie der Zeitschrift „Bunte“. Und es sei nicht nur bei Sprüchen geblieben: „Im Plenum hat ein anderer Kollege, der mir gegenüber mehrfach mit sexistischen Sprüchen aufgefallen ist, sich so über den Sitz gebeugt, dass er mir über das Gesäß streifen konnte. Das sind Momente, da kann man nicht glauben, dass das passiert.“

Die in Magdeburg geborene Wahl-Münchnerin Bach war 2020 als Nachrückerin in den Bundestag eingezogen, kandidiert allerdings nicht mehr für die neue Legislaturperiode. Sie ist nicht die erste Bundestagsabgeordnete, die über Sexismus im Parlament klagt. Sie könne sich „als Frau im Plenum des Deutschen Bundestags nicht sicher fühlen“, betonte Bach.

© dpa-infocom, dpa:210825-99-961758/2

Ihr Kommentar zum Thema

SPD-Abgeordnete beklagt sexuelle Übergriffe im Bundestag

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha