In- und Ausland

SPD legt Strategie für Koalitionsverhandlungen fest

Parteien

Donnerstag, 25. Januar 2018 - 05:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der Start der Koalitionsverhandlungen rückt näher. Die SPD will heute in internen Beratungen zunächst ihren Kurs für die Gespräche mit CDU und CSU abstecken (11.00 Uhr).

SPD-Chef Martin Schulz verlässt während des SPD-Sonderparteitags in Bonn das Podium. Foto: Oliver Berg

Dazu kommen neben dem Präsidium und dem Sondierungsteam auch die Bundesminister und Ministerpräsidenten der SPD in die Parteizentrale in Berlin, das Willy-Brandt-Haus. Anschließende Stellungnahmen vor Journalisten waren allerdings zunächst nicht geplant.

Die Unionsseite hatte sich bereits am Dienstag besprochen. Die Parteivorsitzenden Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Martin Schulz (SPD) hatten sich am Montag, einen Tag nach dem Ja des SPD-Parteitags zur Aufnahme der Verhandlungen, zu einem Vorgespräch getroffen.

Die Koalitionsverhandlungen werden voraussichtlich am Freitag beginnen. Nach Ende der Verhandlungen will die SPD den Koalitionsvertrag ihren 440 000 Mitgliedern zur Abstimmung vorlegen. Vom Ergebnis macht die Partei den Eintritt in eine Regierung abhängig.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.