In- und Ausland

Samsung erneut mit Gewinnrückgang

Telekommunikation

Donnerstag, 30. Januar 2020 - 03:39 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Seoul. Der Technologieriese Samsung hat wegen der fallenden Chippreise im vierten Quartal 2019 erneut deutlich weniger verdient. Auch führte der führende Anbieter von Smartphones, Speicherchips und Fernsehern den Rückgang auf die Schwäche des Display-Geschäfts zurück.

Seit Ende 2018 kämpft die Herstellerbranche mit den Folgen eines schwächeren Chipmarkts. Foto: Yna/YONHAP NEWS AGENCY/dpa

Der Überschuss sei im Jahresvergleich um 38 Prozent auf 5,23 Billionen Won (4,02 Milliarden Euro) gesunken, teilte das südkoreanische Unternehmen mit. Allerdings habe sich die Nachfrage nach Speicherchips, die in Servern und Mobilprodukten verwendet werden, zuletzt wieder verstärkt. Seit Ende 2018 hatte die Branche mit den Folgen eines schwächeren Chipmarkts zu kämpfen gehabt. Im Geschäft mit Displays und Smartphones hat es Samsung mit wachsender Konkurrenz aus China zu tun.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.