In- und Ausland

Scholz und Macron fordern sofortigen Waffenstillstand

Konflikte

Samstag, 12. März 2022 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Olaf Scholz und Emmanuel Macron haben erneut mit dem russischen Präsidenten Putin gesprochen. Sie forderten ihn zu einem Waffenstillstand in der Ukraine auf und drängen auf eine diplomatische Lösung.

Olaf Scholz und Emmanuel Macron haben den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem sofortigen Waffenstillstand in der Ukraine aufgefordert. Foto: Uncredited/Russian Presidential Press Service/dpa

Bundeskanzler Olaf Scholz und der französische Präsident Emmanuel Macron haben den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem sofortigen Waffenstillstand in der Ukraine aufgefordert.

Außerdem drangen Scholz und Putin auf einen Einstieg in eine diplomatische Lösung des Konflikts. Das teilte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Samstag nach einem Telefonat von Scholz und Macron mit Putin mit. Das Gespräch am Mittag habe 75 Minuten gedauert.

Weiter hieß es, Scholz habe am Vormittag mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj gesprochen und sich über dessen Einschätzung der aktuellen Lage informiert.

© dpa-infocom, dpa:220312-99-492168/2

Ihr Kommentar zum Thema

Scholz und Macron fordern sofortigen Waffenstillstand

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha