In- und Ausland

Schulstart in Deutschland schrittweise ab 4. Mai geplant

Gesundheit

Mittwoch, 15. April 2020 - 17:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Schulen in Deutschland sollen bis in den Mai geschlossen bleiben und nicht mitten in der Corona-Krise wiederöffen.

Die Klassezimmer in Deutschland werden noch eine Weile leer bleiben. Foto: Arne Dedert/dpa

Der Schulbetrieb in Deutschland soll am 4. Mai beginnend mit den Abschlussklassen, den Klassen, die im kommenden Jahr Prüfungen ablegen und den obersten Grundschulklassen wieder aufgenommen werden.

Anstehende Prüfungen sind bereits vorher möglich. Darauf haben sich Bund und Länder verständigt, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr.

In einer Beschlussvorlage für die Schalte von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten war die Rede davon, dass die Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) bis zum 29. April ein Konzept vorlegen solle, „wie der Unterricht unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, insbesondere unter Berücksichtigung des Abstandsgebots durch reduzierte Lerngruppengrößen, insgesamt wieder aufgenommen werden kann“.

Dabei solle neben dem Unterricht auch das Pausengeschehen und der Schulbusbetrieb mit in den Blick genommen werden. „Jede Schule braucht einen Hygieneplan.“ Die Schulträger seien aufgerufen, die hygienischen Voraussetzungen vor Ort zu schaffen und dauerhaft sicherzustellen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.