In- und Ausland

Söder will bayerische Asyl- und Abschiebebehörde gründen

Migration

Donnerstag, 18. Januar 2018 - 14:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bad Staffelstein. Der designierte Ministerpräsident Markus Söder will in Bayern eine eigene Zentralstelle für Asyl und Abschiebungen einrichten. Der Freistaat brauche ein Landesamt für Asyl und Abschiebungen - eine Art Bayern-BAMF.

Dem designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) schwebt ein eigenes Landesamt für Asyl und Abschiebungen vor. Foto: Nicolas Armer

Das sagte der CSU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl nach Angaben von Teilnehmern bei der Fraktionsklausur im oberfränkischen Kloster Banz. Zum Zeitpunkt machte er noch keine Angaben, betonte aber, es solle „bald“ geschehen. Darüber hinaus brauche Bayern eine eigene Grenzschutzpolizei.

In Deutschland obliegt dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Koordinierung. Die Bundesbehörde arbeitet mit verschiedenen Behörden auf kommunaler und Landesebene zusammen. Von einer Bündelung verspricht sich Söder optimierte Abläufe.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.