Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Sprengsatz vor US-Botschaft in Peking explodiert

Notfälle

Donnerstag, 26. Juli 2018 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Peking. Vor der amerikanischen Botschaft in Peking ist ein Sprengsatz explodiert. Größere Schäden gab es nicht, wie Augenzeugen berichteten.

Nach der Exposion sperren Polizisten die Straße zur US-Botschaft in Peking. Foto: Andy Wong/AP

Auf dem Boden an einer Ecke der Botschaft waren aber Explosionsspuren zu sehen. Nach widersprüchlichen Angaben von Augenzeugen soll ein Mensch verletzt worden sein.

Anzeige

Die Deutsche Presse-Agentur erfuhr von einem chinesischen Mitarbeiter der US-Botschaft, jemand habe einen Gegenstand über den Zaun auf das Grundstück des Anwesens geworfen. Doch habe ein Botschaftsmitarbeiter das Teil wieder zurück auf die Straße geworfen, wo es dann explodiert sei. Es sei ein selbst gebastelter Sprengsatz gewesen.

„Es gab eine Explosion und dann eine große Rauchwolke“, berichtete ein Augenzeuge. Die Polizei riegelt das Gebiet um die Botschaft vorübergehend ab, gab die Straße vor der Botschaft aber nach weniger als einer Stunde wieder für den Verkehr frei.

Eine Frau, die in der Botschaft ein Visum beantragte, sagte der dpa: „Es gab einen Alarm, dann stürmten viele Leute mit schusssicheren Westen durch den Raum.“

Ihr Kommentar zum Thema

Sprengsatz vor US-Botschaft in Peking explodiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige