In- und Ausland

Steigende Anleihezinsen belasten Aktienkurse

Börsen

Dienstag, 30. Januar 2018 - 10:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Die weiter steigenden Anleihezinsen belasten die Aktienkurse. Wenige Minuten nach dem Handelsstart sank der Dax um 0,59 Prozent auf 13 245,38 Punkte.

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug "DAX". Foto: Christoph Schmidt

Damit folgte der deutsche Leitindex der schwachen Wall Street, wo die Anleger nach der jüngsten Rekordrally bereits zum Wochenstart Kasse gemacht hatten. Der Dax entfernte sich auch weiter von seinem erst eine Woche alten Rekordhoch von 13.596 Punkten.

Der Zinsanstieg an den Anleihemärkten scheine auch die allgemeinen Inflationserwartungen nach oben zu treiben, erklärte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Ein höheres Zinsniveau kann ab einem bestimmten Niveau tendenziell zur Belastung für die Aktienmärkte werden, da alternative Anlagen - etwa klassische Sparprodukte - an Attraktivität gewinnen können. Vorerst dürfte das aber Experten zufolge noch kein Thema sein. Vielmehr sei ein vorübergehender Rückschlag an den Börsen nach dem starken Lauf fast schon überfällig.

Auch die anderen deutschen Aktienindizes zollten am Dienstag der Entwicklung an den Anleihemärkten Tribut: Der MDax der mittelgroßen Werte verlor 0,47 Prozent auf 26.838,33 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax fiel um 0,53 Prozent auf 2659,42 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,47 Prozent auf 3625,77 Punkte nach unten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.