In- und Ausland

Stiko empfiehlt dritte Impfung für bestimmte Risikopatienten

Gesundheit

Donnerstag, 23. September 2021 - 20:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Senioren und Immungeschwächte können sich bereits seit einigen Wochen erneut impfen lassen. Nun hat die Ständige Impfkommission auch ihre Empfehlung für sogenannte Booster-Impfungenn ausgesprochen.

Durch eine dritte Impfung soll das Immunsystem nochmals gegen Coronaviren gestärkt werden. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat Corona-Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten empfohlen.

„Wir haben die Sichtung aller wissenschaftlichen Daten zur Frage der Auffrischungsimpfungen für bestimmte Risikogruppen abgeschlossen und als Kommission eine Empfehlung beschlossen“, sagte der Stiko-Vorsitzende Thomas Mertens den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Eine generelle Empfehlung für Auffrischungsimpfungen nach Altersgruppen gebe die Stiko derzeit noch nicht. Mertens bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Angaben.

Vor rund drei Wochen waren die Auffrischungsimpfungen für Senioren und immungeschwächte Menschen bereits ohne Stiko-Empfehlung bundesweit gestartet. Dabei erhalten Menschen eine weitere Dosis eines zugelassenen Impfstoffs. Damit soll das Immunsystem nochmals gegen Coronaviren gestärkt werden.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-334150/6

Ihr Kommentar zum Thema

Stiko empfiehlt dritte Impfung für bestimmte Risikopatienten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha