In- und Ausland

Streit zwischen USA und China: Dax unter 12.000 Punkten

Börsen

Freitag, 2. August 2019 - 09:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Eine weitere Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China hat den deutschen Leitindex Dax am Freitag unter die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Zählern gedrückt. Zuletzt stand ein Minus von 2,25 Prozent auf 11.977,03 Punkte zu Buche.

Die Börse in Frankfurt. Foto: Alexander Heinl/Archiv

Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte büßte 1,99 Prozent 25 669,72 Punkte ein. Der EuroStoxx 50 sackte um mehr als 2 Prozent ab.

US-Präsident Donald Trump hatte neue Strafzölle gegen China angekündigt und Peking mit weiteren Schritten gedroht. Die für September angekündigten Strafzölle von 10 Prozent auf Güter im Wert von 300 Milliarden Dollar (270 Milliarden Euro) könnten auf 25 Prozent oder „deutlich darüber hinaus“ erhöht werden, warnte Trump. Alles hänge vom Abschluss eines Handelsabkommens mit China ab. „Wenn sie nicht mehr mit uns handeln wollen, dann wäre das für mich auch in Ordnung“, sagte Trump.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.