In- und Ausland

Suche nach Opfern von Hauseinsturz in Marseille fortgesetzt

Notfälle

Mittwoch, 7. November 2018 - 06:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Marseille. Unter den Trümmern der eingestürzten Häuser in der Hafenstadt Marseille finden die Behörden Tote. Fieberhaft suchen Rettungsmannschaften nach weiteren Opfern. Eine unbekannte Zahl von Menschen wird noch vermisst.

Neben dem Schicksal von acht Hausbewohnern ist nach Behördenangaben auch das von zwei Passanten fraglich. Foto: Claude Paris/AP

Rettungsmannschaften haben in der Nacht zum Mittwoch in Marseille in den Ruinen von zwei eingestürzten Häusern die Suche nach weiteren Opfern fortgesetzt.

In diesem „Rennen gegen die Zeit“ seien keine der Vermissten entdeckt worden, berichteten französische Medien am Mittwochmorgen. Bis Dienstagabend wurden vier Tote aus den Trümmern geborgen - zwei Männer und zwei Frauen. Eine nicht bekannte Zahl von Menschen wird noch vermisst.

Zwei Häuser waren am Montagmorgen im Zentrum in einer engen Straße der Hafenstadt eingestürzt. Eines davon stand leer, weil es baufällig war. Das andere Gebäude, das erst im Oktober inspiziert wurde, war bewohnt, aber ebenfalls marode. Insgesamt wurden zwischen fünf und acht Menschen in den Häusern vermutet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.