In- und Ausland

Tankstellen-Mord: Angeklagter gesteht tödlichen Schuss

Kriminalität

Freitag, 25. März 2022 - 11:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bad Kreuznach. Der unterbrochene Mordprozess um den tödlichen Schuss auf einen Tankstellen-Mitarbeiter ist fortgesetzt worden. Der Angeklagte hat sich zum Tatvorwurf geäußert.

Der Angeklagte sitzt mit Handschellen im Gerichtssaal. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Pool/dpa

Im Prozess um den tödlichen Schuss auf einen Tankstellen-Mitarbeiter im Streit um die Corona-Maskenpflicht hat der Angeklagte die Tat gestanden.

„Ich bereue sie zutiefst“, erklärte der 50-Jährige vor dem Landgericht Bad Kreuznach in einer schriftlichen Stellungnahme, die von seinem Anwalt verlesen wurde. Erklären könne er sich sein Handeln bis heute nicht. Er sei sich der Schwere der Tat bewusst und bitte die Angehörigen des 20 Jahre alten Opfers um Entschuldigung.

© dpa-infocom, dpa:220325-99-668277/4

Ihr Kommentar zum Thema

Tankstellen-Mord: Angeklagter gesteht tödlichen Schuss

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha