In- und Ausland

Tödlicher Arbeitsunfall bei Achterbahn im Wiener Prater

Notfälle

Mittwoch, 30. März 2022 - 12:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wien. Tragisches Unglück im Wiener Prater: Ein heranfahrender Waggon hat eine Frau erfasst. Jede Hilfe kam zu spät.

Im Wiener Prater ist eine 31-jährige Frau tödlich verunglückt. Foto: Alex Halada/APA/dpa

Im Wiener Prater ist eine Mitarbeiterin einer Achterbahn tödlich verunglückt. Wie die Polizei berichtete, unterquerte die Frau die Schienen des Fahrgeschäfts und wurde dabei von einem heranfahrenden Waggon erfasst. Trotz Erster Hilfe starb sie noch an der Unfallstelle.

Nach Angaben des Betreibers der Achterbahn, die mit ihren fünf Loopings und 1250 Metern Streckenlänge als größte transportable Achterbahn der Welt gilt, hat sich die 31-Jährige in einem abgesperrten Bereich aufgehalten, zu dem sie eigentlich keinen Zutritt hatte.

Der deutsche Betreiber sowie der Wiener Praterverband zeigten sich schockiert über den Vorfall vom Dienstagabend. Die Achterbahn war 1989 auf dem Münchner Oktoberfest erstmals in Betrieb gegangen.

© dpa-infocom, dpa:220330-99-728386/3

Ihr Kommentar zum Thema

Tödlicher Arbeitsunfall bei Achterbahn im Wiener Prater

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha