In- und Ausland

Top-Managerin Sandberg verlässt Facebook-Konzern Meta

Internet

Mittwoch, 1. Juni 2022 - 23:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Menlo Park. Sie galt als rechte Hand von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und war maßgeblich an dem Erfolg des Online-Netzwerk beteiligt: Künftig will Sheryl Sandberg sich um ihre Wohltätigkeits-Aktivitäten kümmern.

Sheryl Sandberg sammelte erste Erfahrungen bei Google und kam 2008 zu Facebook. Foto: Thibault Camus/AP/dpa

Top-Managerin Sheryl Sandberg, die beim Facebook-Konzern Meta lange als rechte Hand von Gründer Mark Zuckerberg galt, verlässt den Online-Riesen. Sie wolle sich künftig mehr um ihre Wohltätigkeits-Aktivitäten kümmern, schrieb die 52-Jährige in einem Facebook-Eintrag.

Sandberg sammelte erste Erfahrungen bei Google und kam 2008 zu Facebook. Als Verantwortliche für das operative Geschäft spielte sie eine federführende Rolle dabei, dass das Online-Netzwerk von einem relativ kleinen Player im Online-Geschäft zu einem Milliarden-Konzern wurde. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Spekulationen über ein abgekühltes Verhältnis zwischen dem 38-jährigen Zuckerberg und Sandberg - was stets zurückgewiesen wurde. Im Verwaltungsrat von Meta, dem Aufsichtsgremium des Konzerns, soll Sandberg weiter bleiben.

© dpa-infocom, dpa:220601-99-514082/2

Ihr Kommentar zum Thema

Top-Managerin Sandberg verlässt Facebook-Konzern Meta

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha