In- und Ausland

Toter nach einem Messerangriff im Zug in Flensburg

Kriminalität

Mittwoch, 30. Mai 2018 - 21:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Flensburg. Die Bundespolizei hat einen Messerangriff in einem Intercity-Zug in Flensburg bestätigt. Es gab einen Toten, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch sagte. Zwei weitere Menschen wurden verletzt. Zuvor hatten „Bild“ und „Flensburger Tageblatt“ berichtet.

Nach einer Messerattacke in einem Intercity wurde nach Informationen der Bundespolizei ein Mensch getötet. Foto: Felix Hörhager/Symbolbild

Die „Bild“ schrieb am Abend unter Berufung auf einen Sprecher der Bundespolizei von einem Polizeieinsatz nach einer Messerattacke in einem Intercity, bei dem ein Mensch gestorben sei. Nach Informationen der Zeitung sei der Angreifer erschossen worden.

Das „Flensburger Tageblatt“ berichtete ebenfalls unter Berufung auf die Bundespolizei, dass ein Mensch getötet und zwei Menschen schwer verletzt worden seien. Die Hintergründe waren demnach noch unklar, der Bahnhof sei weiträumig abgesperrt worden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.