In- und Ausland

U-Bahn fährt in Tunnel gegen Bohrer

Unfälle

Freitag, 18. Juni 2021 - 12:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Eine U-Bahn in Hamburg ist mit einem Bohrer kollidiert. Bei der Vollbremsung wurden laut Feuerwehr drei Menschen leicht verletzt.

Eine U-Bahn der Linie U1 ist in Hamburg-Rotherbaum gegen ein Hindernis im Tunnel gefahren. Bei der Vollbremsung seien drei Menschen leicht verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Foto: Steven Hutchings/TNN/dpa

Eine U-Bahn in Hamburg ist gegen eine Bohrstange gefahren, die in den Tunnel von oben hineinragte. Die Bahn der Linie U1 habe am Freitag den Bohrer abgerissen und sei dabei im vorderen beschädigt worden, sagte ein Hochbahnsprecher.

Bei der Vollbremsung wurden nach Angaben der Feuerwehr drei Menschen leicht verletzt.

Nach Angaben des Hochbahn-Sprechers wurde der Bohrer von außen in den Tunnel gebohrt. Es sei klar, dass es sich nicht um eine Baustelle der Bahn handele. Weitere Informationen gab es zunächst nicht.

Der Zug sei nach dem Unfall evakuiert worden, erklärte eine Sprecherin der Hochbahn. In der Bahn hätten etwa 60 Fahrgäste gesessen. Der Verkehr auf der Strecke zwischen Kellinghusenstraße und Stephansplatz wurde vorübergehend unterbrochen.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-46317/2

Ihr Kommentar zum Thema

U-Bahn fährt in Tunnel gegen Bohrer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha