Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

USA: Erneut Millionen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Arbeitsmarkt

Donnerstag, 16. April 2020 - 14:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Washington. Die Zahlen sind alarmierend: Im Zuge der Coronavirus-Krise verlieren immer mehr Menschen in den USA ihren Job. Inzwischen gibt es wöchentlich Millionen neue Anträge auf Arbeitslosenhilfe.

Menschen warten vor einem Arbeitsamt in Salt Lake City . Foto: Rick Bowmer/AP/dpa

Wegen der Zuspitzung der Corona-Pandemie haben in den USA die vierte Woche in Folge Millionen Menschen einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. In der Woche bis zum 11. April wurden 5,2 Millionen Neuanträge registriert, wie das US-Arbeitsministerium mitteilte.

Damit haben innerhalb eines Monats rund 22 Millionen Menschen ihren Job verloren. Allein in der Vorwoche hatten 6,6 Millionen Menschen einen Erstantrag auf Unterstützung gestellt.

Die Erstanträge gelten als Indikator für die kurzfristige Entwicklung des Arbeitsmarkts in der größten Volkswirtschaft der Welt. Sie deuten inzwischen auf einen dramatischen Wirtschaftseinbruch infolge der Corona-Krise hin. Bis zum März hatte die Zahl der Erstanträge noch regelmäßig unter 100.000 pro Woche gelegen.

Ihr Kommentar zum Thema

USA: Erneut Millionen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha