In- und Ausland

USA erreichen neuen Höchststand bei Corona-Neuinfektionen

Gesundheit

Freitag, 26. Juni 2020 - 11:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Washington. So viele neu registrierte Corona-Fälle an einem Tag hat es in den USA noch nicht gegeben: Die Johns-Hopkins-Universität meldet fast 40.000. Einige Bundesstaaten wollen Lockerungen nun doch nicht umsetzen.

Ein Testzentrum vor einem Krankenhaus im kalifornischen Long Beach. Foto: Ashley Landis/AP/dpa

Mit rund 40.000 gemeldeten Fällen hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen in den USA am Donnerstag einen neuen Höchststand erreicht.

Damit ist der bisherige Rekordwert von rund 36.400 Neuinfektionen vom 24. April überstiegen, wie aus Zahlen der John-Hopkins-Universität hervorgeht. Die „Washington Post“ hatte zuvor von über 39.327 gemeldeten Neuinfektionen am Donnerstag berichtet. Demnach planen Bundesstaaten wie Texas, Arizona, Florida und New Mexico, angekündigte Lockerungen vorerst nicht umzusetzen. Allein in Texas sei ein neuer Rekord von 6000 neuen Fällen binnen 24 Stunden erreicht worden. In den USA sind damit über 2,4 Millionen Infektionen mit Sars-CoV-2 bekannt geworden. Über 124.000 Menschen sind mit dem Virus gestorben.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-572886/2

Ihr Kommentar zum Thema

USA erreichen neuen Höchststand bei Corona-Neuinfektionen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha