In- und Ausland

USA starten Test für bemannte Flüge zur ISS

Raumfahrt

Samstag, 2. März 2019 - 05:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Cape Canaveral. Die Amerikaner wollen ab 8.49 Uhr MEZ ein neues Raumschiff testen, um künftig wieder selbst Astronauten auf die Internationale Raumstation ISS bringen zu können.

Eine startbereite Rakete der Firma SpaceX vom Typ „Falcon 9“ steht auf Pad 39A im Kennedy Space Center. Foto: John Raoux/AP

Eine Falcon-9-Rakete mit der Raumkapsel „Crew Dragon“ soll vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida ins All abheben, am Tag darauf soll die Kapsel an der ISS andocken. Bei dem Testflug wird nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa lediglich eine Puppe im „Crew Dragon“ sitzen. Hinter dem Projekt steht das private Unternehmen SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk.

Seit dem Ende des Shuttle-Programms der Nasa im Jahr 2011 können US-Astronauten nur noch mit russischen Sojus-Kapseln zum Außenposten der Menschheit gelangen. Die USA wollen künftig auf private Unternehmen für bemannte Flüge ins All setzen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.