Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

USA und Südkorea starten ihr Frühjahrsmanöver

Konflikte

Sonntag, 1. April 2018 - 09:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Seoul. Die Streitkräfte der USA und Südkoreas haben ihre größten jährlichen Militärübungen begonnen, die sie zunächst wegen der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Februar verschoben hatten.

Hubschrauber auf der US-Militärbasis Camp Humphreys südlich von Seoul. Die Streitkräfte der USA und Südkoreas haben ihre jährlichen Militärübungen begonnen. Foto: YNA

Mit der Verschiebung hatten die beiden verbündeten Länder zugleich die Annäherung zwischen Süd- und Nordkorea unterstützt.  Das Feldmanöver „Foal Eagle“ werde jetzt etwa vier Wochen dauern, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul mit. Damit würde sich die Dauer um etwa die Hälfte verringern. 

Anzeige

Beide Seiten hatten aber im März angekündigt, ihr Frühjahrsmanöver werde ähnlich umfangreich sein wie in den vergangenen Jahren, als bis zu 300.000 südkoreanische und mehr als 10.000 US-Soldaten teilnahmen. Neben „Foal Eagle“ soll auch wie üblich die Kommandoschulung „Key Resolve“ im April stattfinden. 

Die Manöver hatten bisher regelmäßig Protest aufseiten der  isolierten kommunistischen Führung in Nordkorea ausgelöst, die den USA Angriffsvorbereitungen unterstellte. Washington und Seoul bestreiten das.

Die diesjährigen Frühjahrsübungen begannen gut einen Monat vor einem geplanten Treffen zwischen dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un. Moon will dabei auch über Schritte zum Abbau des nordkoreanischen Atomprogramms sprechen. Beide Staaten hatten sich seit Jahresbeginn nach starken Spannungen wegen nordkoreanischer Raketen- und Bombentests im vergangenen Jahr wieder angenähert. 

Ihr Kommentar zum Thema

USA und Südkorea starten ihr Frühjahrsmanöver

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige