In- und Ausland

Umweltaktivisten bergen Geisternetze aus der Ostsee

Umwelt

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 13:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Eckernförde. Umweltschützer haben in dieser Woche drei sogenannte Geisternetze aus der Ostsee vor Eckernförde geborgen. „Schätzungen zufolge landen alleine in der Ostsee jedes Jahr 5000 bis 10.000 Fischernetze oder Netzteile“, sagte die Meeresbiologin Gabriele Dederer der dpa.

Vor Eckernförde ziehen Umweltaktivisten ein Geisternetz aus der Ostsee. Foto: Jens Büttner


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.