Urteil im Dortmunder Prozess um Lidl-Erpressung erwartet

dpa Dortmund. Das Dortmunder Landgericht will heute das Urteil gegen zwei mutmaßliche Erpresser des Lebensmittel-Discounters Lidl verkünden.

Urteil im Dortmunder Prozess um Lidl-Erpressung erwartet

Einkaufswagen vor einer Lidl-Filiale in Herten. Foto: Marcel Kusch/Illustration

Die 45 und 46 Jahre alten Männer sollen in mehreren Supermarktfilialen in Deutschland Lebensmittel deponiert haben, die mit Pflanzenschutzmittel versetzt waren.

Zur Zahlung der geforderten fünf Millionen Euro in der Internetwährung Bitcoin kam es nicht. Im Prozess haben sich die Angeklagten gegenseitig schwer belastet. Die Staatsanwaltschaft hat für beide Männer Haftstrafen beantragt.