In- und Ausland

Urteil nach Vierfachmord in der Schweiz erwartet

Prozesse

Freitag, 16. März 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Schafisheim. Im spektakulären Schweizer Prozess um den vierfachen Mord von Rupperswil wird heute das Urteil erwartet. Der angeklagte ehemalige Fußballjugendtrainer hatte die ihm zur Last gelegte Tat vor Gericht gestanden.

Im Gebäude der Kantonspolizei im Schweizer Schafisheim ist ein provisorischer Gerichtssaal eingerichtet worden, in dem der Prozess um den Vierfachmord stattfindet. Foto: Walter Bieri/Keystone

Er habe aus sexuellen Motiven einen 13-Jährigen aus seiner Nachbarschaft in Rupperswil - zwischen Basel und Zürich - missbraucht und ihn, seinen Bruder, dessen Freundin sowie die Mutter der Jungen umgebracht. Das Verbrechen kurz vor Weihnachten 2015 hatte die Schweiz erschüttert.

Die Staatsanwaltschaft hat lebenslange Haft und anschließende Verwahrung des 34-jährigen Angeklagten beantragt. Die Verteidigerin plädierte auf 18 Jahre Freiheitsstrafe. Gutachter hielten den Mann, der sich selbst als pädophil bezeichnete, für therapierbar.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.