Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Urteil zum Messerangriff auf Altenas Bürgermeister erwartet

Prozesse

Montag, 11. Juni 2018 - 05:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hagen. Im Prozess um den Messerangriff auf den Bürgermeister des sauerländischen Kleinstadt Altena wird heute das Urteil erwartet. Zuvor sollen vor dem Hagener Schwurgericht noch Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihre Plädoyers halten.

Der Angeklagte Werner S. soll den CDU-Politiker Andreas Hollstein in einem Döner-Imbiss attackiert und am Hals verletzt haben. Foto: Ina Fassbender

Der Angeklagte hat gestanden, den CDU-Politiker Andreas Hollstein im November 2017 in einem Döner-Imbiss mit einem Messer attackiert zu haben. Er habe ihn jedoch nicht umbringen, sondern nur erschrecken wollen. Die Staatsanwaltschaft war von fremdenfeindlichen Motiven ausgegangen. Der Angeklagte soll laut Hollstein mehrfach gerufen haben: „Du lässt mich verdursten, aber holst 200 Ausländer in die Stadt.“

Anzeige

Die Richter sehen inzwischen keinen dringenden Tatverdacht hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes mehr. Der Angeklagte wurde bereits während der Verhandlung aus der Untersuchungshaft entlassen.

Der Bürgermeister von Altena, Andreas Hollstein, bei einer Pressekonferenz nach dem Messerangriff. Foto: Oliver Berg

Ihr Kommentar zum Thema

Urteil zum Messerangriff auf Altenas Bürgermeister erwartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige