In- und Ausland

Vermisstes Flugzeug in Russland abgestürzt

Luftverkehr

Donnerstag, 23. September 2021 - 13:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Chabarowsk. Die Antonow An-26 war plötzlich vom Radar verschwunden, nun gibt es Gewissheit: Den Absturz der Maschine hat keiner der sechs Insassen überlebt.

Auf diesem Videostandbild sind Mitglieder eines Rettungsteams des russischen Katastrophenschutzministeriums während einer Suchaktion nach der Antonow An-26 zu sehen. Foto: Russia Emergencies Ministry/Russian Emergencies Ministry/TASS/dpa

Ein im Osten Russlands vermisstes Flugzeug mit sechs Menschen an Bord ist abgestürzt. Keiner der Insassen habe das Unglück unweit der Großstadt Chabarowsk überlebt, teilte der russische Zivilschutz am Donnerstag im sozialen Netzwerk Telegram mit.

Mehr als fünf Stunden lang seien Mitglieder eines Suchtrupps durch die Taiga gelaufen, bis sie die Unglücksstelle erreichten. Ein Hubschrauber, dessen Besatzung die Trümmerteile zuvor aus der Luft entdeckt hatte, konnte wegen starken Windes und hoher Bäume in der bergigen Landschaft nicht landen.

Die Maschine vom Typ Antonow An-26 war am Mittwochabend rund 40 Kilometer vom Chabarowsker Flughafen entfernt vom Radar verschwunden. Das oft für militärische Zwecke eingesetzte Flugzeug sollte Behördenangaben zufolge in der Region Navigations- und Funküberwachungssysteme überprüfen. Schlechtes Wetter und Dunkelheit hatten die Suche zwischenzeitlich erschwert. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Bereits im Juli war eine als Passagierflugzeug genutzte Maschine desselben Typs auf der fernöstlichen Halbinsel Kamtschatka abgestürzt. Keiner der 28 Insassen überlebte das Unglück.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-328026/2

Ihr Kommentar zum Thema

Vermisstes Flugzeug in Russland abgestürzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha