In- und Ausland

Volkskongress in Peking eröffnet

Parlament

Samstag, 5. März 2022 - 02:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Peking. Themen bei Chinas diesjähriger Plenarsitzung des Volkskongresses sind unter anderem der Wirtschaftskurs und die Militärausgaben des Landes. Für Irritationen dürfte ein neuer Raketentest Nordkoreas sorgen.

Führungspersönlichkeiten und Delegierte nehmen an der Abschlusssitzung der Chinesischen Politischen Konsultativkonferenz des Volkes (CPPCC) in der Großen Halle des Volkes teil. Foto: Li Xiang/XinHua/dpa

Mit dem Rechenschaftsbericht von Regierungschef Li Keqiang hat die diesjährige Plenarsitzung des chinesischen Volkskongresses in Peking begonnen.

Der Auftakt in der Großen Halle des Volkes wurde von einem neuerlichen Raketentest Nordkoreas überschattet, das nach japanischen Erkenntnissen unmittelbar vorher eine ballistische Rakete ins Meer geschossen hatte.

Dass Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ausgerechnet den Beginn der Plenarsitzung in Peking für seine neue militärische Provokation ausgesucht hat, dürfte beim großen Nachbarn China für Irritationen sorgen. UN-Resolutionen untersagen Nordkorea die Erprobung ballistischer Raketen, die auch Atomsprengköpfe tragen könnten.

Chinas Wirtschaft wächst weiter

In seinem Arbeitsbericht zu Beginn der siebentägigen Sitzung vor den rund 3000 Delegierten skizzierte Chinas Premier den Wirtschaftskurs der zweitgrößten Volkswirtschaft. Mit Spannung wurden auch der Haushaltsentwurf und die Steigerung der Militärausgaben erwartet. Vorliegende Pläne der Provinzen deuten auf ein angestrebtes Wachstumsziel zwischen 5,0 bis 5,5 Prozent hin.

Im vergangenen Jahr waren „mehr als sechs Prozent“ vorgegeben worden. Doch wuchs die Wirtschaft auch wegen der niedrigen Vergleichsbasis durch die Corona-Pandemie im Vorjahr sogar um 8,1 Prozent. 

© dpa-infocom, dpa:220305-99-391896/2

Ihr Kommentar zum Thema

Volkskongress in Peking eröffnet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha