Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Weiter Führungskrise bei Thyssenkrupp

Industrie

Montag, 30. Juli 2018 - 12:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Zwei Wochen nach dem überraschend zum Monatsende angekündigten Rücktritt von Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner ist noch immer kein neuer Chefaufseher gefunden.

Die Führungskrise bei Thyssenkrupp ist nicht geklärt. Foto: Rolf Vennenbernd

Sollte es zunächst keine Einigung auf einen Kandidaten geben, werde der stellvertretende Aufsichtsratschef Markus Grolms von der IG Metall ab Mittwoch die Geschäfte des Gremiums weiter führen, berichtete ein Unternehmenssprecher in Essen. Lehner hatte seinen Rücktritt nur wenige Tage nach dem Abgang von Thyssenkrupp-Vorstandschef Heinrich Hiesinger angekündigt.

Anzeige

Beide Manager hatten ihren Rückzug mit einem mangelnden Rückhalt bei den Großaktionären des Konzerns begründet.

Ihr Kommentar zum Thema

Weiter Führungskrise bei Thyssenkrupp

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige