Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam

Gesundheit

Montag, 23. Juli 2018 - 05:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Amsterdam. Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten ab heute auf der Welt-Aids-Konferenz über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.

In Amsterdam beginnt die Welt-Aids-Konferenz. Foto: Jens Kalaene

Das weltweit größte Experten-Treffen zu HIV und Aids steht unter dem Motto: „Barrieren durchbrechen - Brücken bauen“ und dauert bis zum Freitag.

Anzeige

Die UN hatten sich kürzlich alarmiert gezeigt über Rückschläge in der Bekämpfung der Immunschwäche. In zahlreichen Ländern vor allem in Osteuropa und Asien nehme die Zahl der Neuinfektionen stark zu. Die UN hatten sich das Ende der Epidemie bis zum Jahr 2030 als Ziel gesetzt. 2017 hatten sich 1,8 Millionen Menschen neu mit dem HI-Virus infiziert.

Zu den prominenten Rednern auf der Konferenz gehören unter anderem der britische Prinz Harry, Poplegende Sir Elton John und der frühere US-Präsident Bill Clinton.

Insgesamt sind rund 37 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert, die meisten leben in Afrika. Jedes Jahr sterben knapp eine Million Menschen an Aids.

Ihr Kommentar zum Thema

Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige